Zu mir und meiner arbeit

In verschiedenen Phasen meines Lebens habe ich selbst erfahren, wie wertvoll und unterstützend Therapie und Gesprächsbegleitung sein können.

Zu Beginn mag es einschüchternd oder beängstigend sein, sich einem unbekannten Menschen zu öffnen und in die eigenen Tiefen hinabzusteigen. Es kann jedoch sehr gewinnbringend und heilsam sein.

 

Für mich ist Gesprächsbegleitung ein Prozess, durch den ich Ihnen den Zugang zu Ihrem eigenen inneren Wandlungs- und Wachstumspotential eröffne. Wenn die Wogen in Ihrem Leben hochschlagen, versuche ich mit Ihnen einen guten Kurs hindurch zu finden.

 

Schwierige Gefühle kann ich Ihnen nicht nehmen, aber ich unterstütze Sie darin, Ihre eigenen Antworten und Ihren weiteren Weg zu finden. Manchmal ist es bereits heilsam, seine tiefen Gefühle, schwierigen Gedanken und verzweifelten Fragen in einem geschützten Rahmen mit jemandem zu teilen.

 

Erfahrungen, die wir in unserem (frühen) Leben machen, können starken Einfluss auf uns und unsere Beziehungen haben. Durch die Gesprächsbegleitung versuche ich Ihnen zu helfen, sich dieser Verbindungen bewusster zu werden und lade Sie ein, aus solchen Beziehungs- und Lebensmustern herauszutreten und anderes zu probieren. Zu verstehen, welchen Einfluss Ihre Vergangenheit auf Ihr gegenwärtiges Leben hat, kann auch Ihr Selbstbild verändern und dabei helfen, neue und erfüllendere Verhaltensweisen zu entwickeln.

 

Meiner Ansicht nach ist das menschliche Leben mit all seinen Herausforderungen viel zu komplex, als dass ein Ansatz oder eine Theorie ihm allein gerecht werden könnte. In meiner Arbeit vereine ich daher humanistische und psychodynamische Ansätze. Ich arbeite auch gern kreativ, also etwa mit Farben oder inneren Bildern.

 

In England war ich mehrere Jahre als Gesprächsbegleiterin in einer großen Allgemeinarztpraxis tätig. Hier konnte ich umfangreiche Erfahrungen sammeln und mit Klienten zusammenarbeiten, die sehr unterschiedliche Herausforderungen zu bewältigen hatten (z.B. Depression, gesundheitsbezogene Ängste, Trauer, Trennung/Scheidung, geringes Selbstwertgefühl oder Arbeitslosigkeit/finanzielle Probleme). Darüber hinaus hatte ich auch dort bereits eine Privatpraxis.

 

Meine Ausbildung in Integrativer und Humanistischer Gesprächsbegleitung (Integrative and Humanistic Counselling) machte ich von 2009-2012 beim Bath Zentrum für Psychotherapie und Counselling in England. Dieser Kurs ist durch die Britische Vereinigung für Counselling und Psychotherapie (BACP, British Association for Counselling and Psychotherapy) akkreditiert, einer der beiden Hauptinstitutionen auf diesem Gebiet in Großbritannien. Der Kurs stützte sich auf wissenschaftliche Theorien verschiedener Herkunft und legte sein Hauptaugenmerk auf die Beziehung zwischen Klient und Gesprächsbegleiter. Tiefgehende Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung, einschließlich einer ausbildungsbegleitenden Psychotherapie, waren sehr bedeutende Bestandteile der Ausbildung.

 

Ich bin Mitglied beim 'Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.' und bei der BACP. Für meine Arbeit besteht eine Berufshaftpflichtversicherung.